Bildung

Bildung aus diesem Jahrhundert

Der Ausbau der Kitas, die Modernisierung der Schulen in einer von Vielfalt geprägten Schullandschaft und ein attraktives Weiterbildungsangebot für Erwachsene haben für die Jungen Liberalen höchste Priorität. Gerade in Herne sind die Lernentwicklung und der Bildungserfolg von Kindern in vielen Stadtteilen und Quartieren immer noch sehr stark von der sozialen Herkunft und dem gesellschaftlichen Umfeld der Schülerinnen und Schüler abhängig.

Ziel muss es sein, solche Entwicklungen zu durchbrechen und für ganze Schulstandorte und Quartiere ganzheitliche Entwicklungsperspektiven aufzuzeigen und dabei die Talente aller Schüler zu nutzen. Die Schulträger sind gefordert, weiterhin massiv in modernen Schulraum und Schulausstattung zu investieren und hierzu die notwendigen Planungskapazitäten vorzuhalten.

Wir setzen uns für einen konsequenten Anschluss aller Herner Schulen ans Breitbandnetz ein und stehen für eine Ausstattung jedes Klassenzimmers mit der neuesten Lerntechnologie. Für die Schülerinnen und Schüler von heute sind Smartphones, Tablets und Notebooks längst selbstverständlicher Teil des Alltags. In unseren europäischen Nachbarländern ist auch ein Großteil der Schulen bereits mit Laptops als Unterrichtsmittel ausgestattet. Deutsche Bildungsanstalten stehen dieser Idee jedoch oft noch misstrauisch gegenüber. Wir brauchen keine weiteren Modellversuche, sondern „Laptop-Klassen“ in Herne und Wanne-Eickel, in denen die Lehrer den Lehrstoff nicht mehr an der Tafel, sondern an digitalen Whiteboards, die mit Computer und Beamer verbunden sind, vermitteln.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen