Herne muss für junge Menschen interessant bleiben!

10. Okt 2013

Herne befindet sich im Ruhrgebiet in einer optimalen Lage. In mitten von zahlreichen Universitäten und Fachhochschulen und mit günstigen Mietpreisen, sowie vielen Grünflächen und Parkanlagen hat die Stadt das Potenzial, sehr attraktiv für junge Menschen zu sein. In der Realität sieht es leider anders aus. Ein Nachtleben mit Freizeitangeboten gibt es nicht. Dafür muss man in die Nachbarstädte ausweichen. Ebenso für Shoppingmöglichkeiten.
Herne muss sich weiter entwickeln, um für junge Menschen attraktiv zu bleiben. „Deswegen fordern wir Jungen Liberalen, dass die Stadt im Zuge der Stadtentwicklung, viel mehr Anreize für die Freizeitgestaltung junger Bürgerinnen und Bürger setzt.“, so Manuel Konopczynski, Vorsitzender der Herner Julis.

Dass dies nicht von heute auf morgen passieren kann ist klar, allerdings muss spätestens jetzt ein Grundstein für Freizeit-, Shopping-, Kreativ- und Sportangebote für junge Menschen gelegt werden, damit Herne sein vorhandenes Potenzial ausschöpft und sich eines Tages nicht selbst überlebt.

Beispiele wären zum Beispiel eine Diskothek ins Stadtgebiet zu holen oder Kreativen Raum zur Entfaltung zu gewähren. Die Jugend ist unsere Zukunft! Herne darf sich dieser Tatsache nicht weiter verwehren und zur Seniorenstadt werden!

Teilen